Pioneer A/V-Receiver: Vom Wohnzimmer zum Konzertsaal

Dieser Beitrag beleuchtet die technologischen Errungenschaften und die herausragende Qualität der verschiedenen Pioneer A/V-Receiver Serien. Von der renommierten SC-Serie, bekannt für ihre fortschrittliche Audioprozessierung und hohe Klangtreue, über die beeindruckende SC-LX Serie mit ihrer Unterstützung für neueste Audioformate wie Dolby Atmos und DTS:X, bis hin zur erschwinglichen VSX-Serie, die solide Leistung für Einsteiger bietet. Hier werden die spezifischen Merkmale und Funktionen einzelner Modelle detailliert vorgestellt und die historische Bedeutung der Marke Pioneer in der Entwicklung von Heimaudio-Lösungen hervorgehoben. Dieser Beitrag zeigt auf, wie diese Geräte das Heimkinoerlebnis revolutionieren und das Hörerlebnis in jedem Zuhause transformieren können.

 

Pioneer_SC-LX_56-2012.jpg

Pioneer Surround Receiver SC-LX 56 [1]

 

Inhaltsverzeichnis:

1. Einleitung

2. Serienübersicht

3. Technische Merkmale

4. Historische Bedeutung

 

1. Einleitung

Die Pioneer SC-Serie von A/V-Receivern repräsentiert die Spitze von Pioneers Engagement für hochwertige Audioleistung und technologische Innovation. Diese Serie zeichnet sich durch fortschrittliche Audioprozessierung, hochwertige Komponenten und umfangreiche Konnektivitätsoptionen aus, die sie für anspruchsvolle Heimkino-Enthusiasten attraktiv machen. Die SC-Reihe verwendet die neueste Version der Class D-Verstärkertopologie, die Pioneer in Partnerschaft mit den AIR Studios in London entwickelt hat. Diese Topologie ist nicht Pioneer-exklusiv, aber ihre groß angelegte Implementierung in den AV-Receivern der SC-Serie hat nachweislich zu konstant hoher Klangtreue geführt. Die SC-89-Modelle, die zur SC-Serie gehören, sind beispielsweise mit neun Verstärkerkanälen ausgestattet, die jeweils 140 Watt bei 1 kHz liefern können, während das Gerät relativ kompakt bleibt. Diese Leistungsfähigkeit ist besonders geeignet für die Energieanforderungen eines 5.2.4-Systems, d.h. eines Systems mit fünf Lautsprechern auf Ohrhöhe, zwei Subwoofern und vier Höhenlautsprechern für Atmos​​​​.

 

ESS-Sabre-32-bit-chip_SC89-Modelle.png

ESS Sabre32 32-bit Hyperstream DAC [2]

 

Ein Hauptmerkmal der SC-89-Modelle ist die Verwendung von zwei ESS SABRE32 9016 DACs, die zu den hochwertigsten DACs in einem AV-Receiver gehören. Diese ermöglichen eine außergewöhnlich klare und realistische Wiedergabe von hochauflösenden Audiodateien. Die SC-89-Modelle bieten auch Unterstützung für DSD-Audio über USB- und LAN-Verbindungen, was sie für eine Vielzahl von digitalen Audioquellen flexibel macht​​. Ein weiteres herausragendes Merkmal der SC-89-Modelle ist HDBaseT, eine Technologie, die es ermöglicht, ein vollständiges HDMI-Signal über konventionelle Cat5e- oder Cat6-Verkabelungen zu übertragen. Diese Funktion erweitert die Einsatzmöglichkeiten des Receivers erheblich, da sie die Übertragung von Audio- und Videosignalen über größere Entfernungen als herkömmliche HDMI-Kabel ermöglicht. Mit HDBaseT kann der SC-89 als zentraler Knotenpunkt in einem Multiroom-Audiosystem fungieren, was ihn für anspruchsvolle Heimkino- und Multiroom-Konfigurationen attraktiv macht​​.

Trotz der vielen fortschrittlichen Funktionen und der beeindruckenden Leistungsfähigkeit gibt es auch einige Aspekte, die Verbesserungspotenzial aufweisen. Beispielsweise ist die Methode zur Lautsprechererkennung des MCACC-Systems (Multi-Channel Acoustic Calibration System) von Pioneer anfällig für Fehler und könnte Lautsprecher fälschlicherweise identifizieren. Eine manuelle Einrichtung der Lautsprechergrößen vor der Ausführung des MCACC kann zu besseren Ergebnissen führen. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Fernbedienung, die mit einer Vielzahl kleiner Tasten ausgestattet ist und dadurch in der Handhabung kompliziert sein kann. Trotz dieser Mängel bleibt die Pioneer SC-Serie eine beeindruckende Wahl für Heimkino-Enthusiasten, die Wert auf hohe Leistungsfähigkeit und umfangreiche Funktionen legen​​. Insgesamt verkörpert die Pioneer SC-Serie eine beeindruckende Kombination aus fortschrittlicher Audiotechnologie, Leistungsstärke und Benutzerfreundlichkeit, die sie zu einer idealen Wahl für anspruchsvolle Heimkinosysteme macht.

 

2. Serienübersicht

Die Pioneer Elite SC-LX-Serie, bestehend aus den Modellen SC-LX701, SC-LX801 und SC-LX901, repräsentiert einen Meilenstein in der Entwicklung von A/V-Receivern. Diese Serie verbindet modernste Audiotechnologie mit umfassender Funktionalität, um ein außergewöhnliches Heimkinoerlebnis zu bieten. Die SC-LX-Serie zeichnet sich durch ihre Fähigkeit aus, fortschrittliche Audioformate wie Dolby Atmos und DTS:X zu unterstützen. Diese Technologien ermöglichen eine immersive Klanglandschaft, die traditionelle Surround-Sound-Systeme weit übertrifft. Alle drei Modelle unterstützen 7.1.4 Dolby Atmos und DTS:X Formate, wobei das Flaggschiffmodell SC-LX901 die Fähigkeit besitzt, ein 7.1.4 Dolby Atmos oder DTS:X Setup ohne zusätzliche Verstärkung zu betreiben. Dies ist ein signifikanter Fortschritt in der Receiver-Technologie, da frühere Modelle externe Verstärkung für einige der Kanäle benötigten​​.

 

Pioneer_SC-LX_90-Prospekt-2008.jpg

Pioneer SC-LX 90 [1]

 

Ein weiteres charakteristisches Merkmal dieser Serie ist die Verwendung von ESS SABRE32 Ultra DACs (Digital-Analog-Wandlern), die für ihre Fähigkeit bekannt sind, hochauflösende Audiodateien mit außergewöhnlicher Klarheit und Detailtreue zu verarbeiten. Diese Empfänger können High-Resolution-Audiodateien in Formaten wie FLAC, WAV, AIFF und Apple Lossless verarbeiten, ebenso wie DSD (Direct Stream Digital) und Dolby TrueHD Dateien. Diese Vielseitigkeit macht die SC-LX-Serie besonders attraktiv für Audiophile und Heimkino-Enthusiasten, die Wert auf hohe Audioqualität legen​​. Ein weiterer wichtiger Aspekt der SC-LX-Serie ist die Verwendung von Pioneers Class D3 (Direct Energy HD) Verstärkern. Diese Verstärker sind dafür bekannt, Leistung gleichzeitig aus allen Kanälen ohne Leistungsverlust abgeben zu können. Durch die Optimierung der Musterung und des Layouts der Leiterplatte hat Pioneer einen kürzeren und direkteren Signalweg geschaffen, was das Potenzial für Rauschen reduziert. Diese technische Innovation unterstreicht das Engagement von Pioneer für qualitativ hochwertige Audioleistung​​.

Die Modelle der SC-LX-Serie sind auch mit fortschrittlichen Netzwerkfunktionen ausgestattet, darunter Wi-Fi (5GHz/2.4GHz), Bluetooth und Unterstützung für verschiedene Online-Musikdienste wie Pandora, Spotify, TuneIn, TIDAL und DEEZER. Die Integration von AirPlay ermöglicht zudem eine nahtlose Verbindung mit Apple-Geräten. Mit der FireConnect-Technologie können Benutzer außerdem Audioquellen drahtlos in verschiedenen Räumen streamen, was die Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit dieser Receiver erhöht​​. Die SC-LX-Serie verwendet Pioneers eigenes MCACC Pro (Multi-Channel Acoustic Calibration) System zur Raumkorrektur, das speziell für immersive Audio-Lautsprecheranordnungen wie Dolby Atmos und DTS:X optimiert wurde. MCACC Pro’s Full-Band Phase Control-Technologie eliminiert Phasenverschiebungen zwischen den Lautsprechereinheiten innerhalb des Gehäuses, um eine präzise Kontrolle der Klangorte für eine ideale Stereo- und Mehrkanal-Klangwiedergabe zu gewährleisten. Darüber hinaus wurde die Reflex Optimizer-Funktion entwickelt, um die objektbasierte Audiowiedergabe mit Dolby Atmos-fähigen Lautsprechern zu maximieren und das bestmögliche Klangerlebnis zu erzeugen​​.

 

Pioneer_SC-LX_89-Gehäuse_copy.jpg

Pioneer SC-LX 89 [1]

 

Die Pioneer Elite SC-LX-Serie, insbesondere das Modell SC-LX89, steht für eine herausragende Kombination aus fortschrittlicher Technologie und hochwertiger Audioleistung. Der SC-LX89, als Flaggschiff der Serie, bietet neun Kanäle eingebauter Class D-Verstärkung, die über 200 Watt pro Kanal liefern können. Dieses High-End-Modell baut auf den Stärken früherer Generationen von Pioneer-Receivern auf und liefert eine überlegene Leistung mit den neuesten immersiven Audioformaten wie Dolby Atmos und DTS:X. Durch zukünftige Firmware-Updates wird auch die Unterstützung für DTS:X und DTS Neural:X hinzugefügt. Der Receiver umfasst HDMI 2.0a-Eingänge und -Ausgänge mit HDCP 2.2 und unterstützt 4K 60p bei voller 18Gbps-Bandbreite​​. In Bezug auf die Audiobearbeitung verwendet der LX89 Low-Jitter ESS Sabre32 Ultra DACs (ES9016), die es ermöglichen, alle Audiodaten auf 32-Bit/192kHz hochzustufen. Der Receiver kann DSD (Direct Stream Digital) über SACD oder USB-Laufwerk (2.8MHz, 5.6MHz) verarbeiten und unterstützt die Wiedergabe von hochauflösenden FLAC-, AIFF-, Apple Lossless- und WAV-Dateien bis zu 192kHz/24-Bit sowie komprimierte Musikdateien wie MP3, WMA und AAC​​.

Die Klangqualität des LX89 bei Filmen ist beeindruckend. Der Receiver verfügt über ausreichend Leistung, um einen großen und offenen Klangraum zu schaffen, und nutzt dabei die gesamte Bandbreite der modernen Film-Soundtracks. Beispielsweise bei Filmen wie "Interstellar" konnte der LX89 mit seinem mehrkanaligen Audio eine fesselnde Surround-Erfahrung bieten, die die Zuschauer in das Geschehen auf dem Bildschirm hineinzog. Dabei gelang es dem Receiver, sowohl die subtilen Soundeffekte als auch die plötzlichen Explosionen von Klängen effektiv zu verarbeiten, was seine Fähigkeit unterstreicht, sowohl subtile Details als auch dynamische Reichweite zu meistern​​.

Die Fähigkeit des LX89, Bass zu handhaben, wurde mit Filmen wie "San Andreas" und seinem Dolby Atmos-Soundtrack auf die Probe gestellt. Der Pioneer schaffte es, alle elf Lautsprecher kraftvoll zu steuern und integrierte sie effektiv mit den beiden Subwoofern, um den Raum vollständig zu energetisieren und den Zuschauer mitten ins Geschehen zu setzen. Dabei gelang es dem Receiver, den gesamten Bass mit zahlreichen Surround-Effekten, die sorgfältig im Raum platziert waren, auszugleichen​​. Die Fähigkeit des LX89, Musik zu liefern, ist ebenfalls bemerkenswert. Die hochwertige Natur der DACs des Receivers bedeutet, dass er jede zweikanalige Quelle und sogar einige Mehrkanalquellen verarbeiten kann. Der Pioneer produzierte einen sauberen und präzisen Klang, der alle nuancierten Details hervorhob. Bei der Wiedergabe des Albums "Fever Dream" von Ben Watt zeigte der LX89, dass er in der Lage ist, jedes Detail herauszuarbeiten und auch das Beste aus stark komprimierten Quellen herauszuholen​​​​.

 

 Pioneer_VSX-AX_3-Prospekt-2003.jpg

VSX-AX3-S Prospekt [1]

 

Die Pioneer VSX-Serie umfasst eine Reihe von A/V-Receivern, die für Einsteiger und preisbewusste Heimkino-Enthusiasten konzipiert sind. Diese Receiver bieten grundlegende Audioverarbeitungstechnologien und unterstützen grundlegende Audioformate wie Dolby Digital und DTS. Sie verfügen über Standard-Konnektivitätsoptionen wie HDMI und Ethernet und sind eine kostengünstige Option für diejenigen, die ihr Heimkinosystem aufrüsten möchten. Die VSX-Serie bietet eine einfache Einrichtung und ein schlankes Design, obwohl sie im Vergleich zu anderen Pioneer-Modellen über eingeschränkte Audioverarbeitungskapazitäten und Konnektivitätsoptionen verfügt​​​​. Die Pioneer VSX-AX-Serie, repräsentiert durch Modelle wie den VSX-AX3-S, entspricht der THX Select-Spezifikation und bietet sieben Verstärkungskanäle mit jeweils 100W. Diese Receiver ermöglichen es dem Benutzer, zusätzliche Lautsprecher für eine Bi-Amp-Konfiguration oder für die Beschallung eines zweiten Raums zu nutzen. Zu den Funktionen gehören automatische Einrichtung mittels Messmikrofon, manuelle Einrichtungsoptionen, ein Fünf-Band-Equalizer und ein digitaler Rauschunterdrücker für ältere analoge Aufnahmen​​.

 

3. Technische Merkmale

 Die technischen Besonderheiten der Pioneer A/V-Receiver umfassen eine Reihe von High-End-Funktionen und Innovationen. Dazu gehören verschiedene Kanalkonfigurationen, wie z.B. 7.2- oder 9.2-Kanal-Receiver, die für eine umfassende Klangabdeckung in Heimkinosystemen sorgen. Einige Modelle bieten Netzwerkfähigkeit, was die Integration in Smart-Home-Systeme und das Streaming von Online-Inhalten ermöglicht. Zudem bieten sie Unterstützung für fortschrittliche Audioformate und Technologien wie Dolby Atmos, was ein immersives Klangerlebnis garantiert. Die Verwendung modernster Verstärkertechnologien und digitaler Signalverarbeitung gewährleistet eine hohe Klangqualität und Leistung. Darüber hinaus zeichnen sich Pioneer A/V-Receiver durch benutzerfreundliche Schnittstellen und Apps für eine einfache Bedienung und Anpassung aus

 

Pioneer_SC-LX_904-Prospekt-2019.jpg

Pioneer Receiver [1]

 

Die Pioneer SC-Serie von A/V-Receivern zeichnet sich durch eine Reihe technischer Besonderheiten aus, die sie für anspruchsvolle Audio- und Heimkino-Enthusiasten interessant macht. Ein Schlüsselmerkmal ist der Einsatz von Class-D-Endstufen, die in Modellen wie dem SC-2022 und SC-2023 zu finden sind. Diese Endstufen erzeugen eine beeindruckende Ausgangsleistung und sorgen gleichzeitig für eine hohe Energieeffizienz, mit einem reduzierten Stromverbrauch von bis zu 44% im Vergleich zu herkömmlichen Analogverstärkern. Die Modelle bieten umfassende Anschlussmöglichkeiten, einschließlich USB-Anschlüssen und Vorverstärkerausgängen für 9.2-Kanal-Systeme, die eine hohe Flexibilität in der Audio-Konfiguration ermöglichen. Einige Modelle wie der SC-LX89 bieten sogar die Möglichkeit, Dolby Atmos in verschiedenen Konfigurationen zu nutzen, wie z.B. 7.2.4, 7.2.2 oder 9.2.2 Setups, was eine hohe Anpassungsfähigkeit an verschiedene Raumbedingungen ermöglicht.

Die Receiver unterstützen zudem Hi-Res-Audioformate über USB oder LAN, einschließlich ALAC, AIFF, FLAC und DSD, was eine Wiedergabe von hochauflösenden Audioinhalten ermöglicht. Streaming-Funktionen sind ebenfalls weit verbreitet, mit Unterstützung für Dienste wie Spotify, Tidal, Deezer und TuneIn, sowie AirPlay für Apple-Geräte. Auf der Videoseite bieten Modelle wie der SC-LX901 einen hochwertigen Upscaler, der 1080p-Material zu Ultra HD (4K) hochrechnet. Die Integration von Chromecast in einige Modelle erweitert die Vielseitigkeit des Receivers, indem sie das Streaming von einer Vielzahl von Apps ermöglicht. Weitere bemerkenswerte Merkmale umfassen die Verwendung eines D/A-Wandlers mit einer Auflösung von 192 kHz / 24-Bit für Mehrkanal- und 96 kHz / 24-Bit für Stereo, was eine ausgezeichnete Klangqualität sichert. Die MCACC® Pro-Kalibrierung sorgt in Modellen wie dem SC-91 für eine optimale Klangabstimmung im Raum. Insgesamt bieten die Receiver der Pioneer SC-Serie eine Kombination aus Leistung, Flexibilität und Qualität, die sie zu einer attraktiven Wahl für anspruchsvolle Heimkino- und Audio-Enthusiasten macht.

 

800px-Pioneer_VSX-5000-Prospekt-1986.jpg

Aus dem VSX-5000-Prospekt-1986 [1]

 

Die Pioneer VSX-Serie von A/V-Receivern repräsentiert eine beachtliche technische Errungenschaft in der Welt des Heimkinos. Diese Geräte zeichnen sich durch eine Fülle an technischen Innovationen aus, die nicht nur das Hör- sondern auch das Seherlebnis revolutionieren. Eine der herausragenden technischen Besonderheiten ist die Implementierung des IMAX Enhanced Modes, wie beim Modell VSX-835 zu finden. Diese Technologie ist das Resultat einer sorgfältigen Optimierung, die strengen Standards in Bezug auf Farbe, Helligkeit, Kontrast und Audioqualität folgt, um Inhalte so zu präsentieren, wie sie von den Filmemachern intendiert wurden. Diese Funktion hebt das Seherlebnis auf ein neues Niveau, indem sie eine Leinwand-ähnliche Qualität in das heimische Wohnzimmer bringt​​. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Integration der Dolby Vision-Technologie, die bei Modellen wie dem VSX-535 und VSX-835 vorzufinden ist. Dolby Vision erweitert das Spektrum der darstellbaren Farben und Kontraste erheblich, was zu einem immersiven und dynamischen Seherlebnis führt. Diese Technologie ermöglicht es den Nutzern, Inhalte mit einer noch nie dagewesenen Detailtiefe und Lebendigkeit zu erleben, wodurch die Betrachtung von Filmen und anderen Medien intensiviert wird​​. Auf der Audioseite sticht die Pioneer VSX-Serie durch ihre Unterstützung für Dolby Atmos Music hervor. Diese Technologie ermöglicht es Musikschaffenden, mit räumlichen Audioelementen zu arbeiten, um ein umfassenderes und eindrucksvolleres Hörerlebnis zu schaffen. Receiver der VSX-Serie sind in der Lage, Dolby Atmos-Inhalte über HDMI-Eingänge von Streaming-Geräten wiederzugeben, was die Serie zu einer der ersten macht, die diese fortschrittliche Technologie in einem Heim-AVR unterstützt​​.

 Die Advanced Sound Retriever-Technologie ist ein weiteres markantes Merkmal. Sie stellt die Qualität komprimierter Audiodateien wieder her, indem sie neue Signale generiert, die die bei der Kompression verloren gegangenen Details rekonstruieren. Diese Technologie sorgt dafür, dass selbst komprimierte Musikdateien nahe an ihre ursprüngliche, verlustfreie Qualität herankommen​​. Zusätzlich beinhaltet die Serie DTS:X und DTS Virtual:X, zwei fortschrittliche Audio-Formate, die ein dreidimensionales, immersives Klangbild ermöglichen, ohne dass spezielle Höhen- oder Rearspeaker benötigt werden. Diese Technologien sind besonders vorteilhaft in Umgebungen, wo die Installation zusätzlicher Lautsprecher nicht praktikabel ist​​. Ein weiteres herausragendes Merkmal der VSX-Serie ist das MCACC (Multi-Channel Acoustic Calibration System). Dieses System nutzt ein spezielles Mikrofon, um automatisch Unterschiede in der Größe, dem Level und der Entfernung der Lautsprecher auszugleichen. Es sorgt für eine gleichmäßige Klangverteilung im Raum und optimiert das Hörerlebnis, indem es auf die spezifischen akustischen Bedingungen des Raumes eingeht​​. Insgesamt vereinen die Pioneer VSX-Receivers modernste Technologien in Bild und Ton, um ein hochgradig immersives Heimkino-Erlebnis zu bieten. Ihre Fähigkeit, sowohl audiovisuelle Inhalte auf höchstem Niveau wiederzugeben als auch an unterschiedlichste Raumbedingungen anzupassen, macht sie zu einer hervorragenden Wahl für Heimkino-Enthusiasten. 

 

VSX-933B_FR.jpg

Pioneer VSX-933  [1]

 

Der Pioneer VSX-933, ein 7.2-Kanal-Netzwerk-AV-Receiver, stellt eine signifikante Entwicklung in der Welt der Heim-Audio-Systeme dar. Er ist mit sieben leistungsstarken Ausgangsstufen ausgestattet, von denen jede 135 W liefert. Diese Verstärker verwenden Pioneers exklusive „Direct Energy“-Technologie, welche den Stromverbrauch und die Abwärme minimiert. Diese Technologie ermöglicht es dem VSX-933, ein kinoähnliches Film- und Klangerlebnis zu liefern. Eine der herausragenden Eigenschaften des VSX-933 ist seine Fähigkeit, 5.2.2-Kanal-Surround-Sound zu erzeugen, der von Dolby Atmos® oder DTS:X® erstellt und durch MCACC (Multi-Channel Acoustic Calibration System) optimal abgestimmt wird. Dies bietet ein äußerst immersives Klangerlebnis. Gleichzeitig unterstützt der Receiver Ultra-HD-Video, HDR10, HLG und Dolby Vision™, was ein beeindruckendes visuelles Erlebnis ermöglicht. Diese umfassende Unterstützung für Audio- und Videoformate macht den VSX-933 zu einem vielseitigen und zukunftssicheren Gerät für jedes Heimkino. Die Einbindung von FlareConnect™ erlaubt es, drahtloses Multi-Room-Audio mit einer reibungslosen Steuerung über die Pioneer Remote App zu genießen. Der VSX-933 verfügt auch über Chromecast built-in und DTS Play-Fi®, mit denen Sie Musik von Internetradio und Netzwerk-Streaming-Diensten über Ihr Smartphone abspielen können. Der Receiver bietet eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten, darunter 6 HDMI-Eingänge, die alle 4K/4:4:4/60p/24bit unterstützen und mit den Farbraum- und Dynamikerweiterungen HDR10, Dolby Vision, HLG sowie BT.2020 kompatibel sind. Hinzu kommen Zone 2 Pre/Line Outs und HiRes/DSD-Unterstützung. Neben Amazon Prime Music sind auch Spotify, TIDAL und Deezer als integrierte Streaming-Dienste verfügbar.

 In Bezug auf die Audioverarbeitung setzt der VSX-933 auf einen digitalen Quad-Core 32-Bit-DSP (Cirrus Logic) und eine 384 kHz/32-Bit-D/A-Konvertierung mit AK4458 (AKM), die eine hochauflösende Audio-Wiedergabe ermöglicht. Die Klangfeld-Kalibrierung mit MCACC, die Phasensteuerung und der Subwoofer-EQ sind weitere bemerkenswerte Funktionen, die zur Optimierung des Audioerlebnisses beitragen. Das Gerät unterstützt zudem die neuesten Video-Standards und bietet eine Ultra HD-Passthrough-Funktionalität mit HDCP 2.2 für 4K/60p/4:4:4/24-bit, HDR10, HLG und BT.2020 Wide Color Gamut Signal Passthrough sowie Dolby Vision-Kompatibilität. Darüber hinaus ermöglicht die Ultra HD-Upscaling-Funktion (1080p auf 4K) eine verbesserte Bildqualität für niedriger aufgelöste Inhalte.

 

800px-Pioneer_VSX-534-Prospekt-2019.jpg

Pioneer VSX-534 aus dem Prospekt (2019) [1]

 

Der Pioneer VSX-534 ist ein 5.2-Kanal-AV-Receiver, der sich durch eine kompakte und benutzerfreundliche Bauweise auszeichnet, die 12 % schlanker ist als das Vorgängermodell. Er bietet eine beeindruckende Klangqualität mit Unterstützung für Dolby Atmos® und DTS:X®. Der Receiver ist in der Lage, immersiven Sound zu erzeugen, auch ohne Höhen- oder Surround-Lautsprecher, dank Dolby Atmos Height Virtualizer und DTS Virtual:X. Er unterstützt zudem Ultra-HD, HDR10, HLG und Dolby Vision™ und ist mit HDCP 2.2 kompatibel, was die Wiedergabe von Premium-4K-Inhalten ermöglicht. Mit sechs HDMI-Eingängen und HDCP 2.2-Kompatibilität kann er 4K/60p und HDR-Video verarbeiten. Der VSX-534 bietet auch Bluetooth-Funktionalität und ein benutzerdefiniertes Mikrofon für das MCACC-Raumabstimmungssystem, das automatisch Unterschiede in der Lautsprechergröße, dem Pegel und der Entfernung ausgleicht​

Zusammenfassend bieten die Pioneer A/V-Receiver wie unter anderem die aufgelisteten SC-Serie, VSX-Serie und speziell die Modelle VSX-933-S und VSX-534 eine beeindruckende Palette an technischen Merkmalen. Sie zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, fortschrittliche Audioformate wie Dolby Atmos und DTS:X zu unterstützen und bieten damit ein immersives Klangerlebnis. Mit Funktionen wie 4K- und 8K-Video-Unterstützung, HDR10 und Dolby Vision sind sie zukunftssicher. Zudem ermöglichen Funktionen wie MCACC-Raumkalibrierung und Bluetooth-Konnektivität eine flexible und benutzerfreundliche Bedienung. Diese Receiver-Serien repräsentieren eine fortschrittliche Kombination aus Leistung und Vielseitigkeit für Heimkino-Enthusiasten.

 

PioneerSchaltplan.jpg

Charateristischer Pioneer Schaltplan [3]

 

4. Historische Bedeutung

Die historische Bedeutung der Pioneer A/V-Receiver spiegelt sich in ihrer langjährigen Entwicklung und Innovation im Bereich der Audiotechnologie wider. Gegründet im Jahr 1938 von Nozumo Matsumoto, hat sich Pioneer zu einem weltweit führenden Unternehmen in der hochwertigen Heimaudio-Lösungen entwickelt. Diese Entwicklung ist geprägt durch Pionierarbeit in verschiedenen Bereichen, die die Audio- und Videotechnologie revolutioniert haben. In den frühen 1970er Jahren begann Pioneer mit der Einführung fortschrittlicher Stereo- und Quadrophonie-Systeme, was einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der A/V-Receiver darstellte. Diese Systeme, darunter der QX-604 Quadrophonic Stereo Receiver, waren wegweisend für die damalige Zeit und boten den Konsumenten ein neues, immersives Hörerlebnis. Die Entwicklung dieser frühen Receiver zeigte Pioneers Engagement für qualitativ hochwertige Audioleistung und technologische Innovation.

 Pioneer war auch in den 1980er Jahren ein wichtiger Akteur in der Audioindustrie, mit der Entwicklung und Vermarktung von Car-Audio-Produkten und der Zusammenarbeit mit großen Automobilherstellern. Dieser Schritt markierte eine Erweiterung des Einflusses von Pioneer über das Heim-Audio hinaus in den Bereich der Fahrzeugsysteme. In den 1990er Jahren erweiterte Pioneer seine Expertise auf den DJ-Ausrüstungsmarkt, was die wachsende Bedeutung von DJs in der Musikindustrie widerspiegelte. Produkte wie der CDJ-100S CD-Player und der DJM-600 DJ-Mixer wurden eingeführt und zeigten Pioneers Fähigkeit, sich an veränderte Markttrends und Konsumentenbedürfnisse anzupassen. Ein weiterer bedeutender Meilenstein war die Einführung des ersten Dolby Surround A/V-Receivers im Jahr 1987, der explosive Klangerlebnisse in die Häuser brachte. Im Jahr 2001 schuf Pioneer die erste Studioqualität-Reihe von Receivern, die Elite-Reihe, die für professionelle und benutzerdefinierte Systemaufbauten konzipiert war. Insgesamt spiegelt die Geschichte der Pioneer A/V-Receiver eine kontinuierliche Entwicklung und Anpassung an die sich verändernden Technologien und Nutzerbedürfnisse wider. Von den frühen Quadrophonie-Systemen über die Expansion in den Car-Audio-Bereich bis hin zu professionellen DJ-Ausrüstungen hat Pioneer stets Innovationen in der Audiotechnologie vorangetrieben und sich als globaler Marktführer etabliert

 

Quellen [26.12.2023]

[1] https://www.hifi-wiki.de/index.php/Pioneer_A/V-Receiver

[2] https://apogeedigital.com/ess-sabre

[3] https://www.ebay.co.uk/itm/324811659032

Entdecken Sie auch unsere weiteren Websites: burosch.de, fernsehgeschichte.de, nf-technik.de


Über uns Impressum Datenschutz

Please publish modules in offcanvas position.