Burosch, Admira Radio Apparatebau Stuttgart

So fing es an: 1948 gründete Josef Burosch in Stuttgart-Ost die Firma „Admira“-Radio-Apparatebau. Hat ihn der wunderbare Stern „Mira“ zur Namensgebung inspiriert ? Im Lateinischen galten „Mirabilien“ als Wunderdinge bzw. Wunderwerke. In der Stuttgarter Talstraße entstanden 1948 zahlreiche Admira-Kleinempfänger, Typ: Burosch Admira 1.G.W. 48.

Impressum Burosch 

Burosch Admira Radio Apparatebau

 

Burosch Admira Radio Apparatebau

 

Burosch Admira Radio Apparatebau

 

 Burosch Admira Radio Apparatebau

 

Admira-Kleinempfänger 1.G.W. 48, für Mittel- und Langwellenempfang, bestückt mit zwei Wehrmachtröhren RV 12 P 2000. Die Wiedergabe mit dem dynamischen Lautsprecher war schon recht gut. Auf dem Innenfoto ist (links von den beiden Röhren) ein Sperrkreis zu erkennen.

 

Burosch Admira Radio Apparatebau

Bild oben: Die Skala mit dem Burosch Admira Emblem. (Sammlung J. Chowanetz)

 

Sein erstes Radio-Fachgeschäft in Stuttgart-Möhringen eröffnete Josef Burosch auch schon im Jahr 1948 und verkaufte darin neben den Admira-Einkreisgeräten andere Markenfabrikate.

 

Burosch Admira Radio Apparatebau

 

Im Nebenraum der Gaststätte Ritter in Stuttgart-Möhringen, Sigmaringer Str. veranstaltete Josef Burosch im Jahr 1948 eine Verkaufsausstellung. Deutlich erkennbar sind die im Vordergrund aufgebauten, eigentlich doch gar nicht so „kleinen“ Admira- Kleinempfänger. Ende 1949 wurde die Admira- Radioproduktion wieder eingestellt, weil man sich nur auf den Verkauf von Radio- und auch anderen Produkten kümmerte, nicht mehr aber auf die eigentliche Produktion.

 

Burosch Admira Radio Apparatebau

 

Dem ersten Radiogeschäft in Stuttgart-Möhringen folgten fünf Filialen in weiteren Stadtteilen, in denen Burosch bis zu 40 Angestellte beschäftigte. Klaus Burosch übernahm 1990 die Firma, jetzt heißt sie „Burosch, Audio-Video-Technik“, und ist noch immer im Besitz des geschützten Markennamens „Admira“.

 

Burosch Admira Radio Apparatebau

 

Radio Burosch Geschäft von der Seite

 Burosch Fotoalbum Bild 

Burosch Fotoalbum Bild

 

Burosch Fotoalbum Bild  

Burosch_Fotoalbum_Bild_3.jpg

Burosch Fotoalbum Bild

 

 Burosch Fotoalbum Bild

 Burosch Fotoalbum Bild

 Burosch Fotoalbum Bild

Die Geschichte der Firma Burosch auf www.burosch.de    Impressum Burosch

 

Anfangs waren es Röhrenradios, aber im Laufe der Zeit spezialisierten wir uns immer mehr auf die Entwicklung von Messgeräten für die Unterhaltungselektronik. Heute ist die Firma Burosch Marktführer im Bezug auf Referenz Testsequenzen für die TV und Beamer Bildanalyse und die Bildoptimierung.

Im Auftrag der verschiedenen Hersteller analysiert das unabhängige Burosch TV Testlabor mit modernsten Messgeräten die Bildqualität der neuesten Fernsehgeräte. Für die perfekte TV und Beamer Bildeinstellung nutzen wir speziell von uns entwickelte Referenz Testbilder. Unsere Testbilder sind quasi der Standard in der Unterhaltungselektronik. Die Labore für vergleichende Warentests arbeiten mit diesen Burosch Testbildern und dokumentieren damit immer wieder die leider schlechten TV Werkseinstellungen bei vielen Herstellern: Presseberichte. Des weiteren ermittelt das Burosch Testlabor mit den selbst entwickelten und auch standardisierten PSNR und SSIM Verfahren auch die Qualität eingesetzter Codecs.

Bild unten: mehr als 50 verschiedene Burosch Produkte - Eigene Entwicklung und Produktion

 

Burosch Produkte

Produktpalette 2012

 

Die Burosch Testbilder und Videosequenzen werden als objektive und professionelle Grundlage für vergleichende Warentests bei vielen Testzeitschriften (Chip, c`t, AVF-Bild, Video, Satvision, HDTV, Digital-tested ...) eingesetzt. Darüber hinaus kommen Sie zur Qualitätskontrolle bei zahlreichen internationalen Industriefirmen (Panasonic, Sharp, Samsung, Sony, Metz, Philips, LG ...) und Laboren (ASIG, IRT, EBU, TÜV, LGA, OBL ...) zum Einsatz. 

Im Auftrag der "European Broadcast Union" in Genf bzw. IRT in München entwickelten wir auch die Referenz Testsequenz EBU Tech 3320 und 3325 zur Beurteilung der Darstellung von dynamischen Motiven. Somit bieten wir dem Techniker eine Vielzahl von Audio- und Video Testsequenzen als visuelle und messtechnische Referenz, um alle Komponenten der Wiedergabekette professionell zu beurteilen und basierend darauf zu optimieren. Doch nicht nur Industriekunden profitieren von der jahrelangen Erfahrung, sondern auch der Privatanwender findet im Shop TV Testbilder mit denen jedermann die Bildqualität aller TV`s optmieren kann. In unserem professionellen Labor werden modernste Video- und Audioanalysatoren von namhaften Herstellern eingesetzt, wie zum Beispiel Audio Precision, Sony, Hewlett Packard, Rohde & Schwarz, Tektronix, Quantum Data, Konica Minolta und viele mehr. Selbstverständlich arbeiten wir mit dem Spektroradiometer CS-2000 von Konica Minolta, um exakte Analysen und Displaykalibrierungen durchführen zu können.

 


Andreas und Klaus Burosch Bild und Videoanalysen

Andreas und Klaus Burosch im Videolabor. 2015    www.burosch.de

 

Unter der Bezeichnung "BUROSCH Admira Radio Apparatebau" gündete 1948 Josef Burosch die heutige Firma und baute schon damals Röhrenradios. Im Jahr 1990 übernahm Klaus Burosch die Geschäftsleitung und spezialisierte das Unternehmen auf die Entwicklung von Messgeräten für die Unterhaltungselektronik und die professionelle Analyse der TV Bildqualität im Auftrag der internationalen TV Hersteller. Heute ist die Firma BUROSCH Marktführer in Bezug auf Referenz Testbilder für die TV- und Beamer Bildbeurteilung, welche heute den Standard in der Medientechnik darstellen.

 zz_408.jpg

BUROSCH TV Testumgebung

 

zz_407.jpg

Klaus und Andreas Burosch im Sony Händlerzentrum (IFA)

 

Burosch_Schulung_copy_copy.jpg

Das Team

 

Messfeld3_copy_copy.jpg

Klaus Burosch im Labor

 

Testbericht aus dem Expertenforum "PC Intern" 2/02 April 

So testen die Profis

Um die Audio- und Bildqualität eines Home-Cinemas zu beurteilen, spielt neben Messgeräten auch die subjektive Begutachtung eine wichtige Rolle. Ob bei der Entwicklung der Geräte oder dem Feintuning im Wohnzimmer, zur Qualitätsbeurteilung eines Gerätes benötigt man Testtöne und -bilder von hoher Güte. Hierfür gibt es jetzt ein neues Testkit auf fünf DVDs.

Wer die Qualität von DVD-Playern, HiFi-Komponenten, TVs, Beamern usw. professionell beurteilen will, benötigt professionelle Testsignale. Referenz-Audio-CDs oder Video-DVDs werden diesen Ansprüchen selten gerecht. Im Profi-Bereich benötigt man digital generierte Testsequenzen. Diese müssen durch die Auswahl geeigneter Bildstrukturen bzw. Audiofrequenzen die Durchführung normgerechter Messungen ermöglichen und sollten zugleich eine subjektive Beurteilung von Audio- und Videogeräten zulassen. Das Kompendium "Professional Test DVD" bietet hierfür Testsignale auf gleich fünf DVDs an.

Auf der ersten DVD finden sich sogenannte Test-Patterns und EMC-Test-Sequences, die es ermöglichen, Messungen an den Ausgängen von FBAS-Signalen in PAL oder NTSC oder auch Komponenten-Signale in RGB und YCbCr sowie S-Videosignale in YC durchzuführen. Zudem steht ein Menü für EMV-Messungen zur Verfügung. Auf der zweiten und dritten DVD befinden sich DVD-Videos und Audio Multichannel-Test-Sequences. Hier gibt es unter anderem Sequenzen mit Pendeln oder rotierenden Elementen zur Beurteilung von Nachzieheffekten bei Monitoren, TFT-Displays, Plasmabildschirmen und Projektoren. Daneben finden sich spezielle Testdatenströme wie die Zonenplatte, die die visuelle Beurteilung von Skalierungsartefakten zulässt. Personenporträts vor unterschiedlichen Hintergründen ermöglichen die Beurteilung der Farbwiedergabe und Videostreams von Landschaften das Überprüfen der Leistung des MPEG-Decoders. Mit den Audiosignalen der beiden DVDs können unter anderem exakte Messungen von Mehrkanal-Frequenzgängen, Rauschabständen und Verzerrungen durchgeführt werden. Daneben erlauben viele Sequenzen das Ansteuern einzelner Kanäle, um z.B. im Decoder eingestellte Lautsprecher-Parameter oder Downmix-Funktionen zu testen. Es sind sowohl linear PCM-codierte Testsignale in verschiedenen Abtastraten als auch codierte Audiosignale (Dolby Digital, DTS) vorhanden. Für viele Messungen stehen spezielle Setups oder Makros für automatische Messabläufe mit dem speziellen Audio-Analyzer R&S UPL zur Verfügung. Die vierte DVD beinhaltet einen "Laser and Memory Check", also eine speziell präparierte Video-DVD, die zum Test der Laser-Eigenschaften und der damit verbundenen Fehlerkorrektur geeignet ist. Die stetige Vergrößerung des Fehlers ermöglicht die genauere Ermittlung der Korrekturparameter. Abschließend findet sich auf der fünften DVD ein Zuverlässigkeitstest mittels Dauertestsignale, der das automatische Erfassen von Störungen (z. B. von picture freeze oder picture loss) R&S DVQ ermöglicht. So sind auch Dauertests realisierbar, um DVD-Player bis in Grenzbereiche auszutesten.

Tipp.jpg

TestberichtPC.jpg

 

Fazit 

"Professional Test DVDs" bietet für 464 Euro eine umfassende Zusammenstellung von Testbildern, Videodatenströmen und Audiosignalen für die professionelle Bewertung der Audio- und Videoqualität von DVD-Geräten. Das Test-Kit eignet sich sowohl für Entwickler als auch für Fachgeschäfte, Tester und ambitionierte Home-Cineasten. Zur Optimierung einer Surroundanlage genügt aber die deutlich günstigere "DVD-Discovery" des gleichen Anbieters.

 

Die Inhalte entstanden aus bzw. im Zusammenhang mit dem Unternehmen Burosch [https://www.burosch.de/] und [https://fernsehgeschichte.de/]

Entdecken Sie auch unsere weiteren Websites: burosch.de, fernsehgeschichte.de, nf-technik.de


Über uns Impressum Datenschutz

Please publish modules in offcanvas position.